Kussmonster - Aufgabe zum Junggesellenabschied

Ein beliebtes Spiel für den Junggesellenabschied ist das Kussmonsterspiel, das mit wenigen Requisiten auskommt. Der zukünftige Ehemann wird mit einem kussfesten Lippenstift ausgestattet. Eine gewisse Redegewandtheit, dazu eine große Portion Selbstbewusstsein und ein charmantes Auftreten können ebenfalls hilfreich sein für das Gelingen des Spiels.



Wer bei den Passanten zusätzlich punkten will, sollte unbedingt einen Korb mit Süssigkeiten mit sich führen. Ein Freund des Junggesellen kann diese Aufgabe übernehmen und Bonbons, Schokoriegel, Kaugummi oder Pralinen als süßes Dankeschön an die küssenden Personen verteilen. Der Marktplatz, die Fußgängerzone oder Kneipen in der näheren Umgebung sind die idealen Spielorte.

Der Junggeselle muß nun auf wildfremde Menschen zugehen und sie bitten, sich die Lippen zu bemalen. Je nach Jahreszeit und Witterung ist der Junggeselle möglichst leicht bekleidet. Auf die unbekleidete Haut darf jeder gegen eine Spende einen Kußmund auf Arme oder Beine platzieren. An warmen Tagen kann der Junggeselle auch gerne den Oberkörper zur Verfügung stellen. Vom Geschick des Ehemanns in spe hängt es ab, wie viele Menschen er dazu bewegt, einen Kussmund auf seiner nackten Haut zu hinterlassen.

Für den Erfolg des Spiels ist es ausschlaggebend, auch ältere Menschen auf charmante Weise zum Küssen und letztlich ja auch zum Spenden zu animieren. Der Spaß ist beim Kussmonsterspiel für alle Beteiligte garantiert. Mit dem wunderbaren Nebeneffekt, dass die Kasse für den Junggesellenabschied sich Kuss für Kuss füllt und die Feier feucht-fröhlich weitergehen kann.

Das Spiel ist natürlich nicht nur Junggesellen vorbehalten. Auch beim Junggesellinnenabschied ist der Spaßfaktor ebenso hoch und es gelten die gleichen Spielregeln: Küssen erlaubt!



Partyspiele Ideen - Spiele für Geburtstage, Hochzeiten und andere Parties › Junggesellenabschied › Kussmonster

2011 www.partyspiele-ideen.de > Impressum / Kontakt - Datenschutz - Sitemap